Home E-Mail English Philosophie Dienstleistungen zur Person Referenzen Downloads Links Kontakt
Care
 
“Change Management – Personzentriert” Dr. Cornelia Seewald

Personzentriert beraten: alles Rogers oder was?

Gahleitner et al, Beltz Juventa 2013 (200 KB)
“Start up! Und was kommt nach der Gründungszeit” Dr. Cornelia Seewald

Begleitung eines kleinen Mittelständischen Unternehmens beim weiteren Aufbau.
Zusammenfassung
Über 50% aller Unternehmens-Neugründungen scheitern in den ersten 5 Jahren. Die häufigsten Ursachen sind Finanzierungsschwierigkeiten und der Fachkräftemangel. Aber auch die Unternehmerpersönlichkeit ist ein Risikofaktor. Das nachfolgende Praxisbeispiel zeigt, wie mit Hilfe einer externen Beratung – Coaching, Training, Prozessberatung – im 3. und 4. Jahr nach Gründung das Scheitern einer Internet-Werbeagentur abgewendet werden konnte. Hierbei kam dem Eigentümer, der Gründer und Geschäftsführer war, zentrale Bedeutung als Risiko- und Erfolgsfaktor zu.

OSC Heft 3 , 2013 (159 KB)
“Coaching – die fünfte Kulturtechnik” Dr. Cornelia Seewald

Die traditionellen Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben, Rechnen, sind weltweit präsent. Die vierte Kulturtechnik – die mediale Kompetenz – entwickelt sich mit Lichtgeschwindigkeit über den ganzen Globus. Ist das für Coaching auch zu erwarten?

Manager Seminare Spezial Heft 126, 2008 (156 KB)
“Im Auge des Zyklons – Betrachtungen zum Personzentrierten Ansatz”
Dr. Cornelia Seewald

Münster 1972, Psychologisches Institut, 5. Semester.

Nach dem Vordiplom können Psychologie Studenten aus verschiedenen Angeboten im Bereich der klinischen Psychologie wählen: Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie, Psychosomatik, Bioenergetik, Entspannung nach Jacobsen, Kindertherapie mit Lilly Kemmler…...Endlos scheinen die Möglichkeiten. Wie sich entscheiden? Wer vertritt was? Wie wird es angeboten und umgesetzt? Am besten, man schnuppert hinein.

GwG Zeitschrift 4/2012 S.203 -206 (200 KB)
“AuszugSozial nachhaltiges Changemanagement” Dr. Cornelia Seewald

Das defizitäre Umfeld von Führungskräften: ein Eldorado für Business-Coaching

einen Buchauszug finden Sie hier als Download (51 KB)
“Soziale nachhaltiges Changemanagement: für den schnellen Wandel”
Dr. Cornelia Seewald

Unternehmen zerfallen wie Kartenhäuser. Mitarbeiter werden en block oder individuell entlassen, verkauft, entliehen, outgesourced, gemerged – häufig ohne es selbst zu wählen oder wirklich beeinflussen zu können. Immer häufiger mehrfach im Laufe eines individuellen Berufslebens. Nicht selten unter schmerzlichen persönlichen Anforderungen. Überforderungssituationen der Führungskräfte und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind versteckt oder offen zu beobachten. Kommunikation wird missbräuchlich instrumentalisiert. Führung wird immer seltener zum Nutzen des Gemeinwohls wahrgenommen. Korrigierende Interventionen erfolgen häufig zu spät oder gar nicht. Der individuelle und organisatorische Überforderung hat viele Gesichter: Vielen gelingt es nur mühsam, den schnellen Wandel der Technologien nachzuvollziehen, die Internationalisierung scheitert an Sprachbarrieren, der Arbeitsmarkt und damit die Arbeitsplatzkonkurrenz ist global.

Kongress für Wirtschaftspsychologie, Stuttgart 4/2008 (31 KB)
“Personzentriertes Coaching fördert das “latent Gewusste” ans Tageslicht und löst Blockaden”
Interview mit Dr. Cornelia Seewald

„Die weite Welt des Wirtschaftens ist vielerorts rau und rücksichtslos geworden“, sagt Cornelia Seewald mit Blick auf Firmenzusammenschlüsse, Massenentlassungen, Einführung neuer Techniken u. a. m. Nach ihrer Erfahrung ist der Personzentrierte Ansatz als Grundhaltung besonders geeignet, sozial nachhaltiges Veränderungsmanagement (Changemanagement) zu begleiten, zu stützen und zu unterstützten. Veränderungen können sich langfristig nur positiv auswirken, wenn dabei auch die Interessen der Mitarbeiter zumindest ansatzweise berücksichtigt werden. Cornelia Seewald begleitet seit 20 Jahren als Coach im Topmanagement Veränderungsprozesse. Soeben wurde ihr Buch zum Thema „Sozial nachhaltiges Changemanagement – Mit dem Personzentrierten Ansatz zum Erfolg“ veröffentlicht. In unserem Interview erklärt sie die Vorteile personzentrierten Coachings.

Zeitschrift GPD, Ausgabe 2/2006 (63 KB)
“Von Machern und Bremsern”

Zuviele Mitarbeiter sind ihren Aufgaben nicht gewachsen.

Leistungsträger zu suchen, zu finden und zu belohnen lautet deshalb die Kernaufgabe jedes Personalmanagements.
'blue line – das Executive Magazin von HPServices', Ausgabe 3/2003 (186 KB)
Sozial nachhaltiges Changemanagement Dr. Cornelia Seewald

Mit dem Personzentrierten Ansatz zum Erfolg
Rogers für Manager
Globalisiert, gemergt, outgesourct – wie verkraften Unternehmen und
andere Organisationen den ständigen Wandel? Sie müssen sich den Veränderungen anpassen – das ist die Aufgabe des Changemanagement. Der Personzentrierte Ansatz sorgt dafür, dass die Bedürfnisse der Menschen dabei nicht zu kurz kommen. Das Buch vermittelt Strategien für konsens- und ergebnisorientierte Führung und Beratung, die die Kompetenzen aller Beteiligten nutzen und sie in die Suche nach Lösungen einbinden.

einen Buchauszug finden Sie hier als Download (336 KB)
Mitarbeiterintegration: Culture Scouts im Einsatz Dr. Cornelia Seewald

Unternehmensakquisitionen stellen die Mitarbeiter auf beiden Seiten oft vor die Fragen: Wie lernen wir uns schnell kennen? Wie tickt das jeweils andere Unternehmen? Welche Dos und Don’ts gibt es im Arbeitsalltag? Wer kann mir sagen...wo?...was?...wie?.....Who is who? Wie komme ich mit dem Software Programm XY bessser klar? Und viele mehr.

den gesamten Text finden Sie hier als Download (66,7 KB)
“Outsourcing leicht gemacht?!” Dr. Cornelia Seewald

Outsourcing ist zum Schrecken und Lösungsideal kostenbewußter Unternehmen geworden. Es zieht tiefe Schnitte in Organisationsstrukturen und Mitarbeiter erleben diese Veränderungen als höchst bedrohlich. Outsourcing ist ein boomendes Geschäftsfeld. Der folgende Praxisbericht reflektiert die Implementierungsphase eines Outsourcing -Projektes des Unternehmens Hewlett Packard. HP übernimmt 120 IT-Mitarbeiter eines internationalen Luft und Raumfahrttechnologie -Konzerns im Frühjahr 2002. Im Fokus der vorliegenden Arbeit steht das Spannungsverhältnis zwischen Mitarbeiterorientierung und Kundenzufriedenheit. Outsourcing klingt nach leichter und schneller Lösung. Häufig ist es weder das Eine noch das Andere. In diesem Falle suchen wir nach einer guten Lösung.

Zeitschrift für Organisationsentwicklung 4/2003 (186 KB)
“Von Machern und Bremsern”

Zuviele Mitarbeiter sind ihren Aufgaben nicht gewachsen.
Leistungsträger zu suchen, zu finden und zu belohnen lautet deshalb die Kernaufgabe jedes Personalmanagements.

'blue line – das Executive Magazin von HPServices', Ausgabe 3/2003 (186 KB)
Up
Down
   
  Options
  Speed
  Transformation
 
Change Management Beratung